Dienstleistungen. In Riesa.

Bauarbeiten im öffentlichen Verkehrsraum

Aufgrabungen, z. B. zur Verlegung für Ver- und Entsorgungsleitungen, einschließlich diesbezüglicher Störungsbeseitigungen sowie Herstellung von Grundstückszufahrten und Mauerwerkstrockenlegungen sind Eingriffe in den öffentlichen Straßenkörper und bedürfen deshalb einer Genehmigung.

Mit der Aufgrabung darf erst begonnen werden, wenn ein entsprechender Nutzungsvertrag zur Aufgrabung im öffentlichen Verkehrsraum der Großen Kreisstadt Riesa abgeschlossen wurde. Der Antragsteller unterbreitet ein Vertragsangebot, worin er einen entsprechenden Fachkundenachweis für Tiefbauleistungen zu erbringen hat.

Der Vertragsabschluss erfolgt auf Zeit oder Widerruf und ist mit Bedingungen und Auflagen verbunden.

Mit dem Vertragangebot sind folgende Unterlagen einzureichen, wobei die Leitungsauskünfte schon vorab eingeholt werden können:

  • Antrag auf Erteilung einer Leitungsauskunft für Straßenbeleuchtung (einschließlich Lageplan)
  • Antrag auf Erteilung einer Leitungsauskunft für öffentliche Entwässerungsanlagen (einschließlich Lageplan)
  • Antrag auf Anordnung verkehrsregelnder Maßnahmen nach  § 45 StVO (einschließlich Lageplan)

Unvollständigkeit hat Einfluss auf die Bearbeitungsdauer. Bei Havarie- und Störungsbeseitigung ist der entsprechende Antrag umgehend nachzureichen.

Zuständigkeit
fon (0 35 25) 70 04 08
fax (0 35 25) 70 04 49
hoch.tiefbau@stadt-riesa.de
fon (0 35 25) 70 04 44
fax (0 35 25) 70 04 49
hoch.tiefbau@stadt-riesa.de
fon (0 35 25) 70 04 50
fax (0 35 25) 70 04 49
hoch.tiefbau@stadt-riesa.de

Sprechzeiten
Montag und Mittwoch
9.00 – 12.00 Uhr und 13:00 – 14:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr und 13:00 – 15:30 Uhr
Freitag 9.00 – 13.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Dokumente