Schließen
19.01.2018 | .
www.riesa.de :: Leben in Riesa
Herzlich Willkommen in Riesa
- Anzeige - Ihre Werbung auf www.riesa.de [Branchenverzeichnis]
Aktuelle Stellen. In Riesa.Aktuelle Stellen. In Riesa.Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote![mehr]
Stillen. In Riesa.Stillen. In Riesa.Sie möchten stillfreundliche Einrichtung werden?[Ja, ich will.]
Gesundheitstipp. Aus Riesa.Gesundheitstipp. Aus Riesa.Gesund durch den Winter.[mehr]
Gesundheitstipps. Aus Riesa. | photocase.com | © Dig Tator

Gesund durch den Winter

Wer im Winter gesund und fit bleiben möchte, sollte auf Bewegung nicht verzichten. Denn körperliche Bewegung und das Immunsystem sind eng miteinander verbunden: Mit Sport kann man die Stresszentren im Gehirn gezielt aktivieren und auf diesem Wege das Immunsystem auf Trab bringen. Gerade Ausdauertraining ist geeignet, um das Immunsystem anzuregen. Ein Anstieg entzündungshemmender Immunzellen, der sogenannten regulatorischen T-Zellen, kann durch sportliche Aktivität erreicht werden. Der bedeutende Erfolgsfaktor ist dabei die Regelmäßigkeit. Wöchentlich fünf Einheiten á 30 Minuten mit moderater Intensität („Laufen ohne zu schnaufen“) eignen sich am besten. Doch Achtung: Wer zu viel trainiert ist häufiger anfällig. Das Immunsystem wird durch das ständige Training sehr stark beansprucht und kann sich aufgrund der zu kurzen Ruhephasen nicht ausreichend regenerieren.

Sport hält den Geist gesund
Nicht nur die körperliche Gesundheit wird durch sportliche Aktivität positiv beeinflusst, sondern auch die geistige Fitness. Während das Hirn beim Sport die Aktivität der Bereiche reduziert, die fürs Denken zuständig sind, werden die Areale aktiv, von denen unsere Motorik gesteuert wird. Deswegen läuft es bei vielen Menschen nach dem Sport mit dem Denken wie geschmiert. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass sie Spaß am Sport hatten und dass der Belastungsgrad individuell als passend eingeschätzt wird.

Bei Wind und Wetter in Bewegung
Besonders wertvoll für die Gesundheit sind Sport und Bewegung unter freiem Himmel. Denn die Winterluft tut der Durchblutung gut und kräftigt die körpereigene Abwehr. Zum Glück gibt es bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern höchstens die falsche Kleidung. Im Winter sollten zum Beispiel beim Joggen mehrere Lagen heller und gut sichtbarer Kleidungsstücke übereinander getragen werden. Denn dank dieses Zwiebellooks kann man schnell eine Schicht ablegen, wenn man ins Schwitzen kommt. Und wenn es wirklich mal zu kalt oder zu stürmisch für Bewegung draußen ist, bleiben immer noch das Fitnessstudio oder das Schwimmbad als Alternativen. Zusätzlich lassen sich viele Bewegungsmöglichkeiten in den Alltag integrieren. Öfter mal das Auto stehen lassen und zum Bäcker laufen. Auch das ist ein Baustein für eine gesündere Lebensweise.

Fit für Ski und Snowboard
Aktive Wintersportler warten in der kalten Jahreszeit sehnsüchtig auf den ersten Schnee. Doch ob Ski oder Snowboard: Nur wer gut trainiert mit dem Alpin-Sport beginnt, hat maximalen Spaß und fährt zugleich sicher. Ausdauersport, Kraft- und Koordinationstraining sind daher schon vor der Saison angesagt. Unser Tipp: Gemeinsam mit anderen Wintersportlern macht das Training daheim gleich viel mehr Spaß!

Ausgewogene Winterküche
Auch mit Genuss kann man sein Immunsystem stärken. Eine ausgewogene Ernährung mit Mineralstoffen wie Selen und Zink, mit sekundären Pflanzenstoffe und ausreichend Vitaminen hilft nicht nur, Krankheitserreger mit aller Kraft abzuwehren, sondern kann auch sehr lecker sein. Ein Genießer-Tipp für die Abwehrkräfte ist unser Rezept „Indische Currylinsen-Suppe“.

Indische Currylinsen-Suppe
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zutaten für 2 Personen
250g Hähnchenbrust
2 EL Rapsöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL scharfes Currypulver
1 TL mildes Currypulver
500ml Hühnerbrühe
400g gekochte Linsen
3 Frühlingszwiebeln
4-5 EL Mango-Chutney
4 EL Chilisauce
Jodsalz, Pfeffer

Zubereitung
Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden, mit Currypulver würzen und in etwas Rapsöl anbraten Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln und zufügen, mit Curry überstreuen und mit Hühnerbrühe ablöschen Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden Linsen, Frühlingszwiebeln, Mango-Chutney und Chilisauce dazugeben und ca. 20 Minuten weiterköcheln lassen Mit Jodsalz, Pfeffer und Curry abschmecken.

BARMER

Hauptstraße 87

01587 Riesa
fon (08 00) 333 10 10

fax (08 00) 333 00 90 
matthias.fuchs@barmer.de