Schließen
21.11.2017 | .
www.riesa.de :: Leben in Riesa
Herzlich Willkommen in Riesa
- Anzeige - Ihre Werbung auf www.riesa.de [Branchenverzeichnis]
Aktuelle Stellen. In Riesa.Aktuelle Stellen. In Riesa.Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote![mehr]
Stillen. In Riesa.Stillen. In Riesa.Sie möchten stillfreundliche Einrichtung werden?[Ja, ich will.]
Gesundheitstipp. Aus Riesa.Gesundheitstipp. Aus Riesa.Zahngesundheit.[mehr]
Es war einmal...In Riesa

3000 v. Chr. – 17. Jahrhundert

3000 v. Chr.

Jungsteinzeitliche Siedlung

1300 v. Chr.

Hermundurische Siedlung im heutigen Stadtpark

7./8. Jh. n. Chr.

Slawische Siedlung im heutigen Stadtpark,
1. urkundliche Erwähnung des Ortsnamens im Zusammenhang mit der Klostergründung durch den Bischof von Naumburg

1119

In einer Urkunde des Papstes Calixtus II. wird das Kloster "Rezoa" - die lateinische Form des slawischen Wortes "Riesowe" - "Ort am Fluss" erstmals erwähnt, es ist eine Gründung des Bischofs Dietrich von Naumburg

1200

Erwähnung der Elbfähre nach Promnitz als Besitzung des Klosters Riesa

1261

Neben dem Kloster wird die Kirche St. Marien im gotischen Baustil vollendet

1426, 1429, 1430, 1440

Brandschatzung des Riesaer Klosters durch die Hussiten

1451

Erwähnung der Klosterschule Riesa mit der Schulmeisterin Eufemia Polenzsk

1540

Es erfolgt die fürstliche Anordnung zur Aufhebung der Klöster in Sachsen

1542

Auflösung des Klosters und Umwandlung in ein Klostergut

1548

Errichtung einer evangelischen Schule

1554

Verkauf des Klostergutes Riesa für 25.000 Gulden an Merten von Miltitz

1554-1557

Bau der Jahnabrücke an der Röhrbornmühle

1575

Riesa besteht aus 50 bis 60 Familien mit etwa 350 Einwohnern

1622

Kurfürst Johann Georg I. belehnt Christoph von Felgenhauer mit dem Rittergut Riesa

1623

Verleihung des Stadtrechtes an Marktflecken Riesa mit dem Recht, zweimal im Jahr Märkte abhalten zu können

1635

Innung der Schuster, Schneider und Lohgerber