Schließen
20.01.2022 | .
www.riesa.de :: Service
Herzlich Willkommen in Riesa
- Anzeige - Ihre Werbung auf www.riesa.de [Branchenverzeichnis]
Aktuelle Infos.Hier finden Sie aktuelle Infos und Adressen zum Thema Corona-Virus in Riesa.[mehr]
Der "Riesaer."Riesaer.Hier die aktuelle Ausgabe.[weiter]
Klimaschutz. In Riesa.European Energy AwardEnergie- und Klimaschutzaktivitäten der Stadt Riesa.[mehr erfahren]
Zu Gast. In Riesa. | photocase.com | © emma75

Nutzen Sie unser Gästebuch, um anderen Besuchern, Bürgern und dem riesa.de-Team Ihre Meinung zur Stadt Riesa, dieser Internetseite oder anderen Themen mitzuteilen. Beachten Sie jedoch unsere Regeln im Gästebuch.

Eintrag von Claudia Mai
02.09.2008
Hey. Das ist eine tolle Seite geworden. Man Man. Man merkt, das sich Riesa in vielen Hinsichten herausputzt. Alle Achtung...

Wollte alle Leute die mich kennen, grüßen..
Liebe Grüße Claudia

Eintrag von B. Seifert
29.08.2008
Leider hat sich mit neuem Internetauftritt auch die Regeln für einen Eintag der Firmen geändert. Ein kostenloser Eintag, wie das bei der Internetseite von Großenhain möglich ist, ist es hier leider nicht mehr.
Könnte man in Riesa nicht auch diesen Service anbieten und damit die Wirtschaft zusätzlich stärken?


Eintrag von riesa.de-Team
28.08.2008
Sehr geehrte Familie Dietze,

herzlichen Dank für Ihren Hinweis zur beschädigten Bank am Elberadweg. Ein Mitarbeiter des Stadtbauamtes hat den Fakt daraufhin gestern sofort geprüft und musste Ihre Beobachtung natürlich leider bestätigen. Die beliebte Bank an der früheren Moritzer Fähre ist durch Vandalen ihrer Holzlatten beraubt worden. Die Bank bleibt auf alle Fälle bestehen und wird in den nächsten Tagen wieder repariert.

Ihr riesa.de-Team

Eintrag von Brigitte und Klaus Dietze
26.08.2008
26.August 2008
Am Ende der Rüstern elbaufwärts, dort wo sich der Elberadweg Richtung Tierheim oder Leutewitz vom Fluss entfernt, steht seit Jahrzehnten eine schöngelegene Bank. Sie lud (Rad-)Wanderer ein, Platz zu nehmen und die Natur zu genießen.
Heute, am 26.08.2008, steht leider nur noch deren Betongerippe. Die Sitzbretter sind säuberlich entfernt und weggeräumt worden.
Frage: Ist etwa beabsichtigt, dieses wunderschöne Plätzchen für immer zu entfernen? Wir würden uns sehr freuen, wenn man hier nach einer Radtour wieder sitzen und den Vogelgesang genießen könnte. Sollte der Grund die Verschmutzung der Natur sein, so möchten wir mitteilen, dass wir schon des öfteren dort liegenden Unrat zum Entsorgen mitgenommen haben.
Erhalten wir die wunderschöne Natur am Riesaer Elbufer!

Eintrag von riesa.de-Team
22.08.2008
Lieber Herr Frei, wir haben uns letzte Woche sehr über Ihren Eintrag gefreut! Leider ist uns in der Nacht zum Samstag letzte Woche ein kleines technisches Malheur unterlaufen und Ihr Eintrag war nicht mehr zu reaktivieren. Dafür entschuldigen wir uns vielmals. Wir haben sofort reagiert und eine technische Veränderung vorgenommen, um einen solchen Fall in Zukunft auszuschließen. Gern hätten wir Sie direkt kontaktiert, aber Ihre Daten waren nicht wieder herzustellen. Umso mehr freut uns, dass Sie sich wieder gemeldet haben. Dafür bedanken wir uns recht herzlich und freuen uns über weitere konstruktive Vorschläge und Anregungen. Ihr riesa.de-Team

Eintrag von Frank Frei
22.08.2008
Liebes riesa.de-Team, in der vorigen Woche habe ich mich zu eurer Antwort betreffs der Sauberkeit in der Stadt Riesa geäußert. Beim heutigen Besuch der schönen neuen Seite konnte ich meinen Beitrag leider nicht finden und auch keine Antwort darauf. Darüber bin ich sehr enttäuscht. Ich glaubte mit meiner Wortmelung einen konstruktiven Beitrag für ein schöneres und sauberes Riesa zu leisten.

Eintrag von Max Müller
20.08.2008
Viele Veranstaltungen, Danke! Super, Super Seite! Bloß Sonnabend den 23.08.08 weiß ich nichts mit "Riesa Tanzt" anzufangen! WO? WANN? WAS? oder vieleicht vorm Kaufland Elbseitig? DANKE!!!

Eintrag von riesa.de-Team
20.08.2008
Sehr geehrter Herr Friedemann, vielen Dank für Ihren Eintrag auf riesa.de. Zum Thema Stadtplan: Auch Online-Pläne werden nicht jeden Tag aktualisiert. Das betrifft nicht nur Google Maps. Bezüglich der Aktualität möchten wir hierbei aber nicht von veraltet sprechen. Wir haben uns bewusst für dieses Tool entschieden, da zum einen die Benutzerfreundlichkeit aus unserer Sicht sehr gut geeignet ist, zum anderen das Kartenmaterial kostenlos bereitgestellt wird und technisch problemlos in die Seite integriert werden konnte. Viele Grüße. Ihr riesa.de-Team

Eintrag von Werner Friedemann
19.08.2008
Mit grossem Interesse verfolge ich seit Jahren die Internet-Seiten von riesa.de. Die neue Homepage finde ich gut gelungen. Auch alle Links sind "kundenfreundlich" und schnell erreichbar. Dass manche Informationen noch nicht aktuell sind bzw. sein können ist sicher der seit August wirkenden neuen Kreisstruktur geschuldet, wofür ich volles Verständnis habe. Leider muss ich aber auch Mankos feststellen, die damit nichts zu tun haben.
Stadtplan und Satelitenkarten (Googel Earth)sind entweder unzureichend oder uralt und falsch. z.B.
Die "Strasse Am Technikum" ist nicht als durchführend erkennbar , dient sie doch als Umfahrung des Fussgänger-Boulevards. Auch werden Touristen vergeblich das "Wolfram-Köhler-Stadtbad" suchen welches noch einladend mit klarem blauen Wasser gefüllt ist.
Trotzdem bleibe ich weiter interessierter Riesaer Bürger

Eintrag von riesa.de-Team
16.08.2008
Sehr geehrter Herr Prof. Kemper, sehr geehrte Frau Klempert,

die Verschmutzung von Straßen, Fußwegen und Grünanlagen, sei es durch Zigarettenkippen, Hundekot oder die illegale Ablagerung von Müll, ist leider ein permanentes Problem. Die Stadt Riesa ist dabei keineswegs ein „schlimmer Fall“ im Vergleich zu anderen Kommunen. Gleichwohl ist jede Verschmutzung ein Ärgernis, wie Sie richtig bemerken.

Die Stadt bemüht sich natürlich um eine bestmögliche Reinigung von Straßen und Plätzen in allen Stadtteilen. Allerdings ist es durch die Bediensteten der Stadt leider nahezu unmöglich, jene „Sünder“ zu ertappen, die sich als unbelehrbar erweisen.

Die übergroße Mehrheit unserer Bürger ist an einer sauberen Stadt interessiert. Mit der Aktion „Sauberes Riesa“ werden alljährlich im Frühjahr besonders unansehnliche Bereiche in freiwilliger Leistung durch mehrere hundert Riesaerinnen und Riesaer „entmüllt“.

Insofern bleibt immer wieder nur, an den Ordnungssinn der Bürgerinnen und Bürger zu appellieren. Zudem ist die Verwaltung dankbar für jeden Hinweis, sowohl per Telefon, schriftlich, per Mail oder auch in diesem Gästebuch.