Schließen
23.10.2019 | .
www.riesa.de :: Verwaltung
Herzlich Willkommen in Riesa
- Anzeige - Ihre Werbung auf www.riesa.de [Branchenverzeichnis]
Bürgerumfrage.Ergebnisse der BürgerumfrageHier finden Sie die Ergebnisse der Bürgerumfrage.[Download]
European Energy Award ®European Energy Award ®. In Riesa.Infos zum eea finden Sie hier.[mehr]
Dienstleistungen. In Riesa.

Gewerbeanmeldung

Wenn Sie ein (stehendes) Gewerbe aufnehmen wollen, müssen Sie den Beginn bei der Stadtverwaltung anzeigen. Gleiches gilt für den Betrieb einer Zweigniederlassung oder einer unselbstständigen Zweigstelle. Ratsam ist es, dass Sie Ihr Vorhaben mit Ihrem Steuerberater oder Ihrer Steuerberaterin erörtern, bevor Sie es anmelden.

Als Gewerbe zählt jede Tätigkeit, die nicht als sozial unwert gilt sowie auf das Erzielen von Gewinnen ausgerichtet und auf Dauer angelegt ist. Weiteres Kriterium: Die Tätigkeit wird in eigenem Namen ausgeübt und erfolgt auf eigene Rechnung. Dabei kommt es nicht darauf an, ob tatsächlich ein Gewinn erzielt wird.

Nicht als Gewerbe gelten insbesondere sozial unwerte Tätigkeiten (wie etwa Hellsehen), freie Berufe (Ärzte, Rechtsanwälte oder Steuerberater) und weitere Tätigkeiten, die ein Hochschulstudium oder ein Fachhochschulstudium voraussetzen.
Nicht als Gewerbe zu verstehen ist auch die Urproduktion (zum Beispiel Land- und Forstwirtschaft), die wissenschaftliche Unternehmensberatung oder die Verwaltung eigenen Vermögens. Zweck der Gewerbeanmeldung ist es, dass die zuständige Behörde ihren regulierenden und kontrollierenden Aufgaben nachkommen kann. Auch für statistische Erhebungen ist die Registrierung wichtig.

Manche Gewerbetätigkeiten sind erlaubnispflichtig. Andere unterliegen der Überwachungsbedürftigkeit. Für sie gelten besondere Bedingungen. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig darüber, welche persönlichen, finanziellen und fachlichen Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um in diesen Gewerbebereichen tätig werden zu können.

Wer muss die Anzeige veranlassen?

  • bei Einzelgewerben der Gewerbetreibende selbst
  • bei Personengesellschaften (zum Beispiel OHG, GbR) jeder geschäftsführende Gesellschafter 
  • bei Kapitalgesellschaften (zum Beispiel GmbH, AG) die gesetzlichen Vertreter

 

Formular
Das nötige Formular "Gewerbe-Anmeldung" (GewA 1) steht unten zum Download zur Verfügung.

Weitermeldung
Ihre kommunale Verwaltung leitet die Anmeldung an andere Stellen weiter, z.B. an das Statistische Landesamt, das Finanzamt, die Handwerkskammer (HWK), die Industrie- und Handelskammer (IHK), das Landratsamt, die Landesdirektion Sachsen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV).

Benötigte Unterlagen

  • aktueller Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung
  • gültige Aufenthaltsbescheinigung bei Ausländern, sofern es sich nicht um Staatsangehörige der EU handelt
  • Handelsregisterauszug (Genossenschaftsregisterauszug, Vereinsregisterauszug), soweit Ihre Firma im Handelsregister (Genossenschaftsregister, Vereinsregister) eingetragen ist
  • Nachweis über die Eintragung bei der Handwerkskammer bei handwerklichen Tätigkeiten
  • Nachweis über die gewerberechtliche Erlaubnis bei erlaubnispflichtigen Tätigkeiten

HINWEIS: In manchen Fällen können für die Anmeldung weitere Unterlagen beziehungsweise Nachweise erforderlich sein – Auskunft dazu erhalten Sie bei der zuständigen Stelle.

Wenn Sie ein überwachungsbedürftiges Gewerbe anmelden, so müssen Sie zum Nachweis der Zuverlässigkeit unverzüglich nach Anmeldung des Gewerbes ein Führungszeugnis und einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister zur Vorlage bei der zuständigen Gewerbebehörde beantragen beziehungsweise vorlegen (beide Dokumente nicht älter als drei Monate). Kommen Sie dieser Verpflichtung nicht nach, hat die Gewerbebehörde diese Auskünfte von Amts wegen einzuholen.

Die Anmeldung des Gewerbes ist unverzüglich mit Beginn der gewerblichen Tätigkeit fällig. Bei verspäteter Anzeige müssen Sie mit einer Geldbuße rechnen.

Gebühren
Für die Anmelde-Bescheinigung fällt eine Rahmengebühr von 10 € bis 65 € an. Wenn Sie eine Einzugsermächtigung erteilen, wird die festgesetzte Gebühr zur Fälligkeit bei der Bank abgerufen.

Zuständigkeit
fon (0 35 25) 70 02 48
stadtordnung@stadt-riesa.de

Sprechzeiten
Montag und Mittwoch
9.00 – 12.00 Uhr und 13:00 – 14:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr und 13:00 – 15:30 Uhr
Freitag 9.00 – 13.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Dokumente
Unsere Webseite nutzt Cookies, um diese für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Verstanden